Sprüche zum Abschied, Abschiedsgedichte

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Pia Goch

Dankeschön zum Abschied

Ein Dankeschön möcht' ich euch sagen,
Die Zeit mit euch war richtig gut.
Um Hilfe mussten wir nur fragen,
Oft gab's auch Rat zum guten Mut.

Macht’s gut und freut euch auf das Neue,
Mit Freude geht es herzlich an.
Lebt euer Leben ohne Reue,
Wer Freunde hat, ist glücklich dran.

(Pia Goch)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Hans Retep

Mit einem standesgemäßen Spruch wird hier jemand in den Ruhestand verabschiedet.

Im Ruhestand, im Ruhestand
So mancher keine Ruhe fand.
Doch Ihnen kann das nicht geschehn,
Auch wenn die Zeit hier war sehr schön,
Erscheint uns eines sonnenklar:
Ihr Ruhestand wird wunderbar.
(Hans Retep)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Hans Retep

In diesem Gedicht wird mit einer Rückkehr aus der Rente kokettiert. Als ob jemand so verrückt wäre, zurückzukommen.

Da geht er hin in die schöne Rente,
Als ob er ohne uns je leben könnte.
Vielleicht ein Jahr räumen wir dir ein,
Dann sehnst du dich nach unserem Verein,
Und solltest du auf uns verzichten können,
So werden wir auch das dir gerne gönnen.
(Hans Retep)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Unbekannt

Durch Zufall lernten wir uns kennen,
Durch Zufall müssen wir uns trennen,
Durch Zufall kann es auch geschehen,
Dass wir uns einmal wieder sehen.

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Unbekannt

Das ist mal ein netter Abschiedsspruch:

So wie der Glanz der Sterne,
So blühe auch dein Glück,
Und denk' auch in weiter Ferne
Recht oft an mich zurück.

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Adelbert von Chamisso

Für alle, die zwangsverabschiedet wurden, ein Trost im gemeinsamen Leid:

Allein zu sein!
Drei Worte, leicht zu sagen,
Und doch so schwer,
So endlos schwer zu tragen.
(Adelbert von Chamisso)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Nach Matthias Claudius

In diesem Spruch wird zart ein großer Verlust angedeutet.

Ein Sternlein ist verschwunden,
Ich suche hin und her,
Wo ich es sonst gefunden,
Da find ich es nicht mehr.
(Nach Matthias Claudius)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von August von Platen

So lasst uns noch einmal vereint
Die vollen Gläser schwingen;
Der Abschied werde nicht geweint,
Den Abschied sollt ihr singen.
(August von Platen)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Ludwig Eichrodt

Selbst die Reime versagen bei diesem Spruch zum Abschied.

Leb wohl, leb wohl!
Ich weiß nicht, was ich sagen soll.
Und was ich gerne sagen möcht,
Über die Zung ichs nimmer brächt.
(Ludwig Eichrodt)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Johann Wolfgang von Goethe

Wo so viel sich hoffen lässt,
Ist der Abschied ja ein Fest.
(Johann Wolfgang von Goethe)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Hans Retep

Aufwiederseh'n,
Tschüss und good bye
Wenn ich wiederkomm,
Gibt's 'ne Feierei
(Hans Retep)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Joseph von Eichendorff

Bald werd ich dich verlassen,
Fremd in der Fremde gehn,
Auf buntbewegten Gassen
Des Lebens Schauspiel sehn.
(Joseph von Eichendorff)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Johann Wolfgang von Goethe

Dem großen Goethe verschlägt es zum Abschied die Sprache. Dass wir das noch erleben dürfen!

Lass mein Aug den Abschied sagen,
Den mein Mund nicht nehmen kann!
Schwer, wie schwer ist er zu tragen!
Und ich bin doch sonst ein Mann.
(Johann Wolfgang von Goethe)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Peter Cornelius

In diesem Abschiedsspruch wird ein Herz ganz und gar ausgeschütet.

Kein Stern von oben
Blickt niederwärts,
Glanzlos der Himmel,
Dunkel mein Herz.
(Peter Cornelius)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von A. H. Hoffmann von Fallersleben

Ein bisschen philosophisch kommt dieser Spruch zum Abschied daher.

Nichts hat in der Welt Bestand:
Was da kommt, muss scheiden,
und so reichen sich die Hand
immer Freud und Leiden.
(A. H. Hoffmann von Fallersleben)

 

Spruch für Grußkarte merken    

Ein Abschiedsspruch von Nikolaus Lenau

In diesem Spruch wird vor zu weiter Ferne gewarnt. Damals gab es wohl noch keinen ICE.

Nie soll weiter sich ins Land
Lieb von Liebe wagen,
Als sich blühend in der Hand
Lässt die Rose tragen.
(Nikolaus Lenau)

 

Anzeige: